Parcours

Alle Bücher in Münsters Bibliotheken berichten von vergangenen Zeiten – längst vergangen oder erst kürzlich, egal: Sobald ein Wort oder ein Foto gedruckt ist, geht es ein in den Lauf der Zeit, es ist datiert und wird flugs katalogisiert. Die Zukunft der Worte und der Bilder dagegen konnte man an diesem Wochenende in der Fachhochschule Münster betrachten: Beim „Parcours“ stellten die Absolventen des Fachbereichs Design ihre Bachelor- und Masterabschlussarbeiten vor. 40 Arbeiten in vier verschiedenen Fachrichtungen waren zu bestaunen: Illustration und Kommunikationsdesign, Medien- und Produktdesign. Sie zeigten sowohl handwerkliches und künstlerisches Können als auch Ideenreichtum und Kreativität – auch in dem Sinne, Vergangenes zu deuten und das Heutige weiter zu denken in die Zukunft. 

Eine tröstliche Erkenntnis für mich: Das gedruckte Wort hat in diesen Visionen Bestand. Viele der Absolventen arbeiteten mit langen Texten und huldigten dem Medium Buch – wie schade, dass die meisten dieser Arbeiten Unikate bleiben und niemals in den öffentlichen Bibliotheken zu finden sein werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s