Literaturstadt Norwich

Meine UNESCO-Literaturstadt des Monats Februar: Norwich. Im Mai 2012 wurde Norwich als erste englische Stadt in das UNESCO-Netzwerk der Creative Cities aufgenommen. Die reiche literarische Tradition der Stadt zeigt sich auch in den Bibliotheken: Die Norfolk and Norwich Millenium Library trägt seit sechs Jahren den Titel der „am meisten besuchten öffentlichen Bibliothek Englands“. Ein weiteres Highlight ist die Bücherei der Kathedrale mit 20.000 Werken – das älteste stammt aus dem Jahr 1474.

Kreatives und literarisches Schreiben werden in Norwich schon sehr lange gefördert. Die University of East Anglia (UEA) war die erste britische Universität, die einen MA in Creative Writing anbot – mit beachtlichem Erfolg: Der erste Absolvent war Ian McEwan.

Das Zentrum aller literarischen Aktivitäten ist das Writers‘ Centre Norwich (WCN), das auch die UNESCO-Bewerbung koordiniert hat. Für professionelle Autoren, aber auch für alle Anderen, die sich für’s Schreiben und die Literatur interessieren, werden viele Kurse und Lesungen angeboten, Festivals und Wettbewerbe organisiert. Das komplette Angebot ist zu finden unter http://www.writerscentrenorwich.org.uk/.

Die Stadt profitiert in vielen Bereichen vom UNESCO-Titel, lässt sich die Literatur aber auch etwas kosten: So erhielt der WCN im März 2012 einen Betrag von 3 Mio. Pfund, um ein internationales Schreibzentrum aufzubauen. Da möchte ich ja gern mal schnuppern gehen – oder an der Uni, denn dort wird Margaret Atwood noch in diesem Jahr für zwei Wochen als UNESCO Visiting Professor erwartet…

Weitere Infos über Norwich als UNESCO-Literaturstadt unter http://www.cityofliterature.com/ecol.aspx?sec=8&pid=821.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s