Bibliotheken, ganz privat

Ich bin in meinem Leben schon oft umgezogen, und jedes Mal waren meine Bücher dabei ein großes Thema. Brauchst Du die denn wirklich alle, werde ich von den erschöpften Helfern gefragt, die Buch um Buch in Bananenkisten schichten und zum Wagen schleppen. Vielleicht nicht alle, antworte ich dann, und meist gelingt es mir, mich von ein oder zwei zu verabschieden. Die anderen müssen mit: Meine ganz private Bibliothek ist über Jahrzehnte gewachsen, sie spiegelt all meine Interessen, Träume und Entwicklungen. Wie vielen Münsteranern geht es genau so, frage ich mich jetzt. Wie umfangreich sind die privaten Bibliotheken der Münsteraner? Darüber würde ich gern mehr herausfinden. Aber vorher muss ich dringend dafür sorgen, dass in dem Haus, in das wir vor einem Jahr gezogen sind, noch ein paar Regale an die Wand kommen. Denn irgendwann hat wahrscheinlich selbst meine geradezu unglaublich geduldige Schwiegermutter keine Lust mehr auf die 30 großen Bücherkisten, die seit 18 Monaten in ihrem Gästezimmer lagern…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s