Mehr als Theater im Stadttheater

Wenn uns sonntags keine „externen“ Termine vorgegeben sind, dürfen die Kinder das Programm gestalten. Das sah dann heute so aus: gemütlich frühstücken, chillen, Kino. Zwar berief sich der gewählte Film tatsächlich auf Ideen aus der Kinderliteratur, aber als kulturell anspruchsvoll würde ich unseren Tag wirklich nicht charakterisieren. Dazu hätten wir ein paar Häuser weiter ziehen müssen – zum Beispiel ins Stadttheater. Da gab es allein heute die Auswahl zwischen drei Aufführungen .

Um 15 Uhr wurde im Großen Haus die Berlioz-Oper „Benvenuto Cellini“ gegeben, im Kleinen Haus das Schauspiel „Ein Volksfeind“ von Ibsen, und um 19 Uhr „Die deutsche Ayse“ im U2. Wie es im März weitergeht, ist dem Spielplan zu entnehmen – unter http://www.theater-muenster.com/spielplan/index.html.

Super finde ich, wie breit gefächert das Angebot unseres Stadttheaters ist – mit Musik- und Tanztheater, Schauspiel und Konzerten. Auch für Kinder ist mit dem „Jungen Theater“, mit Kinderkonzerten und mit Workshops viel dabei. So findet zum Beispiel nächsten Samstag, am 8. März, wieder ein Wochenendworkshop für Menschen von 8 bis 12 Jahren statt. Das Thema diesmal: Wilder Westen. Infos unter http://www.theater-muenster.com/index.php?m=44&f=06_news&ID_News=129.

Mein nächster Besuch wird mich allerdings eher nach Nordeuropa versetzen: Höchste Zeit, endlich die Karten für Hamlet zu besorgen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s