Das Leben auf die Bühne bringen

„All the world’s a stage“, meinte schon Shakespeare. Wer seine eigene Rolle auf dieser „Weltenbühne“ noch sucht oder sich einmal in ganz neuen Situationen ausprobieren möchte, könnte es mit Theatertherapie versuchen.

Der LWL in Münster beschreibt die positiven Effekte dieser Therapieform auf seiner Webseite wie folgt: „In der Theatertherapie wird auf spielerische Weise der Kontakt zum eigenen Körper und die Verbindung zur eigenen Psyche gestärkt. Die Theatertherapie ist ein Weg, die verschiedenen Aspekte der eigenen Persönlichkeit besser kennenzulernen, Gefühle wieder zu entdecken und zuzulassen. Die Patientinnen und Patienten lernen sich besser auszudrücken und haben die Möglichkeit, sich im Zusammenspiel mit den anderen auszuprobieren.“ http://www.lwl.org/LWL/Gesundheit/psychiatrieverbund/traeger/Therapieangebote/Theatertherapie

Auch das UKM setzt im Rahmen seiner Kunst- und Kreativtherapie-Angebote auf das Theaterspielen: „In einer Kinder- und einer Jugendtheatergruppe werden Spontaneität und Kreativität der Teilnehmer in szenisches Spiel umgesetzt. Improvisationen zu Wünschen, Gefühlen und Konflikten sollen die Selbst- und Fremdwahrnehmung fördern, den eigenen Ausdruck stärken sowie Interaktion und Kommunikation in der Gruppe initiieren.“ (http://klinikum.uni-muenster.de/index.php?id=kunsttherapie).

Hört sich für mich eigentlich so an, als könnte jeder davon profitieren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s