Kultur und Schule

Wie kann man Kindern und Jugendlichen die Begegnung mit Theater, Film und Funk, Musik und Tanz ermöglichen? Eine ganz praktische Antwort auf diese Frage bietet in Münster aus dem Projekt „Kultur und Schule“. Noch bis zum 31. März können Künstler und Kunstpädagogen gemeinsam mit ihren Partnerschulen die Anträge zur Förderung von künstlerisch-kulturellen Projekten im Schuljahr 2014/15 an Schulen beim städtischen Kulturamt einreichen.

Im kommenden Schuljahr wird das vom Land geförderte Projekt bereits zum neunten Mal stattfinden. Insgesamt 64.000€ stellt das Kultusministerium der Stadt Münster für dieses Programm zur Verfügung. Wie auf der Internetseite des Kulturamtes zu lesen ist, bedeute gerade die „hautnahe und kreative Auseinandersetzung zwischen den Schülern und ‚echten‘ Künstlern […] für beide Seiten eine enorme Bereicherung“.

Weitere Informationen sowie der Link zum Antragsformular, dem „Projektdatenblatt“, finden sich ebenfalls auf dieser Internetseite: http://www.muenster.de/stadt/kulturamt/foerderung_schule.html. Wer noch Fragen zu „Kultur und Schule“ hat, kann sich an Hildegard Thesing wenden, die von 8-12 Uhr im Kulturamt zu erreichen ist, tel.: 0251.492-4102.

Ich persönlich finde diese Initiative wirklich super, und ich hoffe sehr, dass viele Projekte realisiert werden. Gewundert habe ich mich allerdings über den folgenden Satz: „Als Zeichen der Wertschätzung der künstlerischen Tätigkeit sind die Künstlerhonorare ab dem neuen Schuljahr von 25 € auf 27,50 € pro Einheit erhöht worden.“ Warum mich das wundert? Jede Einheit umfasst 90 Minuten Unterricht. Der Stundenlohn der Künstler und Künstlerinnen beläuft sich demnach auf brutto 18,33€ – und das auch nur, falls sie ganz und gar ohne Vor- und Nachbereitung auskommen, was sehr unwahrscheinlich ist…

Wenn diese Initiative also demnächst schon zum 9. Mal startet, dann spricht das meiner Ansicht nach sehr für das große Engagement und für den absoluten Idealismus der beteiligten Münsteraner Kulturschaffenden – denn Geld verdienen können sie auf diese Weise wirklich nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s