Münster literarisch?

Heute bin ich einfach mal in die Belletristik-Abteilung einer der großen Buchhandlungen in der Innenstadt gegangen und habe gefragt, ob es eine spezielle „Münster-Abteilung“ gebe – mit Büchern von Autoren aus Münster, aber auch mit Literatur über Münster. Stirnrunzeln bei der Buchhändlerin, dann Kopfschütteln, dann der Weg zum Computer. Schließlich suchte sie mir zwei Bücher heraus und riet mir dann, doch einmal in die „Münster-Ecke“ unter der Treppe zu schauen. Ich schaute und sah: 1) Krimis, 2) Kochbücher und 3) Reiseführer. Dazwischen, schüchtern in einem der unteren Regale versteckt, drei dünne Bändchen von und über Annette von Droste-Hülshoff.

Sieht so Münsters literarische Realität aus? – Meine Stimmung ist mau, steht ganz im Gegensatz zu meiner gestrigen Euphorie angesichts der langen Autorenlisten auf den Internetseiten der Stadt…

Die beiden Bücher aus der Belletristik waren übrigens „Katzenberge“ der mehrfach ausgezeichneten Autorin Sabrina Janesch, die in Münster lebt, und „Flammen des Himmels“, das neuste Werk von Iny Lorentz, das im Münster der Wiedertäuferzeit spielt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s