Raum zum Schreiben?

Um künstlerisch tätig zu sein, so meinte schon Virginia Woolf in ihrem 1929 erschienenen Essay „A Room of One’s Own“, benötigt frau/mann „ein gewisses Maß an finanzieller, vor allem aber geistige Unabhängigkeit, symbolisiert durch ein eigenes Zimmer“. Günstige „Zimmer“ finden Münsters Künstler nun schon seit nunmehr zehn Jahren am Speicher 2 im Hafen; gefeiert wird dies noch bis einschließlich morgen mit einem „open house“. Aber ach: Für Literaten stehen diese Ateliers nicht zur Verfügung. Auf den Internetseiten des Kulturamtes (http://www.muenster.de/stadt/kulturamt/index.html) finden sich nähere Infos zu der Jubiläumsfeier: „In den offenen Ateliers präsentieren die Künstlerinnen und Künstler des Speichers II sowie ihre Gäste aktuelle Arbeiten. Zwei Aktionen strahlen buchstäblich in den Außenraum: Mit ihrem Videoprojekt „Alpenüberquerung“ illuminieren Susanne Koheil und Günter Wintgens ein Atelierfenster am Hafenweg. Eine ungewöhnliche TV-Sendung projiziert sozialpalast auf die Südseite des Hafens. Darüber hinaus gibt es eine feierliche Eröffnung, Führungen mit der Kunsthistorikerin Dr. Dalia Klippenstein, ein Zusammentreffen des Komikers mit dem Galeristen Johann König, Konzerte, Aktionen, Interviews & Shocking Pieces Of Art.“ Geöffnet ist das Atelierhaus von 14 – 18 Uhr.

Wie schön wäre es doch, wenn auch den schreibenden Künstlern ein solcher Raum geboten würde – und wie günstig, im Vergleich: Ein schlichter Schreibtisch mit Stift und Papier, vielleicht ein Laptop… Andererseits, warum nicht auch schickes Domizil wie bei manchen Stadtschreiberprojekten? Darüber ließe sich gewisslich reden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s