Mundart, wissenschaftlich erforscht

Dass der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ein wichtiger Akteur in Münster ist, wenn es um verschiedenste Aspekte der Kultur geht, ist vielen bekannt. Aber wie bekannt ist die „Kommission für Mundart und Namensforschung Westfalens“ des LWL? Diese Kommission lud letzte Woche in Münster zu einem Kolloquium mit dem Thema „Niederdeutsche Literatur im Ersten Weltkrieg“.

Wie in den Medien berichtet wurde, standen dabei die Mundartdichter Augustin Wibbelt und Karl Wagenfeld sowie die „Medebacher Feldpostbriefe“ im Mittelpunkt. Veranstaltungsort war das Germanistische Institut am Schlossplatz 34 – gleichzeitig die Hausadresse der Kommission, die laut Internetseite die Aufgabe hat, die sprachlichen Grundlagen des westfälisch-lippischen Kulturraumes zu erforschen, zu fördern und zu dokumentieren (https://www.lwl.org/LWL/Kultur/komuna/).

Drei größere Langzeitprojekte werden zurzeit durchgeführt: Das „Westfälische Wörterbuch“, der „Westfälische Flurnamenatlas“ und das „Lexikon der westfälischen Sprichwörter und Redensarten“. Spannend finde ich auch das „Internetportal Familiennamengeografie“, mit dem man die aktuelle Verbreitung von Familiennamen in Westfalen-Lippe ermitteln kann.

Wer die Arbeit der Kommission für Mundart- und Namenforschung über das Internet hinaus kennenlernen möchte, kann sich auch in der Präsenzbibliothek umschauen: Hier stehen den Nutzern etwa 21.900 gebundene Bände sowie Zeischriften und digitalen Medien zur Verfügung. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt in den Bereichen  Dialektologie, Lexikologie, Onomastik, Parömiologie/Phraseologie und in der westfälischen Dialektliteratur – eine Fundgrube für Mundart-Fans und -Forscher. Die Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr, Freitag von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s