Alphabetisierung hinter Gittern

Nach einer Studie der Universität Hamburg können 7,5 Millionen Deutsche im erwerbsfähigen Alter nicht oder nur wenig lesen und schreiben. Das ist auch in Münster ein Thema – und es gibt hier einige interessante Initiativen, um den Analphabetismus zu bekämpfen. Ein sehr spezielles Beispiel, hoch spannend und weitgehend unbekannt: ein Angebot in unserer Justizvollzugsanstalt. Zwei Mitarbeiter des Bundesverbandes Alphabetisierung in Münster, Tim Tjettmers und Tim Henning, bieten Lese- und Rechtschreibkurse für die Inhaftierten an. Der Hintergrund: Die Zahl der „funktionalen Analphabeten“ ist unter Strafgefangenen besonders hoch – etwa fünf bis zehn Prozent der Insassen in der JVA Münster gehören dazu. Die Erfahrung zeigt: Wenn sie während der Haft die Chance nutzen, besser lesen und schreiben zu lernen, fällt es ihnen danach leichter, den Alltag zu bewältigen und einen Job zu finden.

Die Arbeit von Tjettmers und Henning findet im Rahmen des Projektes „RAUS“ statt, das Anfang August 2012 startete und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.  RAUS steht für Resozialisierung durch Alphabetisierung und Übergangsmanagement für Straffällige. Wie auf der Internetseite zu lesen ist, erweitert das „arbeitsplatzorientierte Entwicklungsprojekt … das Tätigkeitsspektrum des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. und läuft bis zum 30.06.2015.“.

Weitere Infos unter www.alphabetisierung.de/verband/das-team/projekt-raus.html sowie http://www.raus-blick.de und in einem Bericht der WN vom 17. Januar 2014, http://www.wn.de/Muenster/Unter-Strafgefangenen-sind-ueberdurchschnittlich-viele-Analphabeten-Lesen-lernen-hinter-Gittern.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s