Vom Mehrwert wohl gesetzter Worte

„Wortkunst“ hat nicht nur in der Literatur ihren Platz. Der Mehrwert wohl gesetzter Worte offenbart sich in vielen Lebensbereichen – zum Beispiel immer dann, wenn Fakten, Ideen und Überzeugungen vermittelt werden sollen, also auch in Forschung, Lehre und Politik: Um Menschen zu begeistern und zu bewegen, braucht es eine besondere Sprache. Den Mehrwert wohl gesetzter Worte zeigen Initiativen wie „Vorlesung mal anders“. Aber auch jeder Versuch, über Petitionen im Internet Unterstützung zu erhalten, lebt von dieser „Wortkunst“. Auf Einladung der Graduiertenschule „Practices of Literature“ des Fachbereichs Philologie an der Uni Münster waren gestern Abend Dr. Ingo Irsigler und Gerrit Lembke mit einer „etwas anderen Vorlesung“ in der Johannisstraße zu Gast. In einem Doppelvortrag widmeten sie sich dem Action-Film Rambo und der Fernsehserie Tatort und boten dabei einen spannenden Blick hinter die „Fassaden der Populärkultur“ – ganz ohne Fremdwörter und Worthülsen.

Und heute lese ich in der Zeitung, dass Lena van Beek mit einer an die Fifa gerichteten Internet-Petition versucht, auf die in Brasilien weit verbreitete Kinderprostitution aufmerksam zu machen. Die Fifa hat bisher nicht reagiert, aber 1800 Menschen haben sich von ihrem Anliegen und ihren Argumenten bereits überzeugen lassen. Mehr unter http://www.change.org/de/Petitionen.

Welche Dimensionen der Mehrwert von „Wortkunst“ annehmen kann, davon berichtet eine weitere Zeitungsmeldung, die aber leider nicht mit Münster in Verbindung steht: Als 24jähriger schrieb Bob Dylan seinen Song „Like a Rolling Stone“. Sein Textentwurf von 1965, den er auf ein paar Blätter Hotel-Briefpapier gekritzelt hatte, wurde jetzt in New York für 1,5 Millionen Euro verkauft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s