Neue Auszeichnungen für das Theater Münster

Heute vor einer Woche wurden in Dortmund die Preise des NRW-Theatertreffens 2014 vergeben. Eine Inszenierung des Theaters Münster war doppelt erfolgreich: Das Rechercheprojekt DIE DEUTSCHE AYSE – TÜRKISCHE LEBENSBÄUME von Tuğsal Moğul gewann sowohl den Publikumspreis als auch den Preis der Jugendjury.

Die Jugendjury lobte die Aktualität und Spannung der Inszenierung von Autor und Regisseur Tuğsal Moğul, in der Isa Weiß, Lilly Gropper und Claudia Frost zu sehen sind. Auch für das Publikum hieß der Favorit in diesem Jahr „Die deutsche Ayse“.

Über den Inhalt des Stücks ist auf den Internetseiten des Theaters zu lesen: „Tuğsal Moğul, Theatermacher und Arzt, Westfale und Sohn türkischer Einwanderer, setzt sich in seinem Rechercheprojekt mit den Lebensläufen dreier türkischer Frauen der ersten Einwanderer-Generation auseinander, die den Großteil ihres Lebens im Münsterland verbrachten: Drei aufregende weibliche Biografien, drei selbstbewusste mutige Frauen, eine häufig kuriose, zuerst unheimlich fremde, dann heimatliche Welt. Ein szenischer Beitrag zur immer wieder aufflammenden Debatte um das Gelingen der sogenannten Integration.“

Wer das Stück noch nicht gesehen hat und neugierig geworden ist, kann die Inszenierung auch in der neuen Spielzeit sehen – die Termine im September und Oktober sowie alle Infos unter http://www.theater-muenster.com/produktionen/die-deutsche-aye-tuerkische-lebensbaeume.html

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s