Im September: Literarische Orte in Münster

An welchen Orten in Münster wird der Literatur und der Wortkunst Raum gegeben? Auf diese Frage möchte ich in diesem Monat möglichst viele Antworten finden.

Antworten, von denen ich mir auch Hinweise erwarte zu einem zentralen Kriterium der UNESCO bei der Auswahl von „Literaturstädten“: Wie stark ist das Thema Literatur in der Stadtgesellschaft verankert? Mal sehen, wo sich für uns Münsteraner im September überall die Gelegenheit bietet, mit der Literatur in all ihren Entstehungs- und –verwertungsphasen in Kontakt zu kommen…

Natürlich gibt es auch um Münster herum viele Orte der Begegnung mit Literatur. So war ich gestern im Haus Nottbeck, unserem Museum für Westfälische Literatur, zur Eröffnung der Ausstellung „Das weiße Blatt“. Vorab habe ich mir noch die Arbeiten von Angelika Janz angeschaut, die unter dem Titel „Unsagbar ist der tägliche Wortschatz wertvoll“ noch bis zum 14.9. im Gartenhaus zu sehen sind. Ein erfüllter Sonntagnachmittag mit vielfältigen Anregungen für die eigene Arbeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s