Wenn das „Münsterlied“ erklingt

Wer der Stadt Münster ein Ständchen bringen möchte, hat heute um 16 Uhr Gelegenheit dazu: Im Rathaus-Innenhof wird zur Eröffnung der 36. Münsterschen Kultur- und Heimattage das „Münsterlied“ gesungen.

Den Text des Liedes hat Hans Westhoff bereits vor 11 Jahren geschrieben; Anfang des Jahres druckte der Stadtheimatbund es in seinem Heft „Torhaus aktuell“. Inzwischen wurde das Münsterlied vom Ahauser Chorleiter Karl-Heinz Gerdemann vertont, und vorgetragen wird es heute vom Bassisten des Theaters Münster, Lukas Schmidt. Damit möglichst viele Münsteraner mitsingen können, werden heute Noten und Text ausgeteilt.

Die Münsterschen Kultur- und Heimattage finden parallel zu den Niederdeutschen Tagen bis zum 25. Oktober statt und bieten mehr als 70 Veranstaltungen, u.a. Lesungen, Vorträge und Konzerte. Das Programm ist beim Stadtheimatbund im Torhaus, Neutor 2 erhältlich sowie in der Münster-Information im Stadthaus 1. Alle Infos auch online unter http://www.stadtheimatbund-muenster.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s