Lesen, wo sonst obduziert wird

Das Institut für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Münster (UKM) wird heute zu einem spannenden Literatur-Ort: Unter dem Stichwort „Corpus Delicti“ lesen ab 19.30 Uhr Sandra Lüpkes und Jürgen Kehrer in den Obduktionsräumen aus ihren Werken.

Die Münsteraner Krimi-Autoren sind Schirmherren der Gewaltopferambulanz am UKM, die sich auf vielfältige Art und Weise um Menschen kümmert, die Opfer eines Verbrechens geworden sind. Mit dem Erlös der Benefizveranstaltung wird diese Arbeit unterstützt. Ebenfalls lesen wird die Bonner Autorin Nadine Buranaseda. Die Besucher können sich außerdem über die Arbeit der Rechtsmediziner informieren und die Räumlichkeiten besichtigen, die viele Menschen sonst nur aus Krimis kennen (oder zu kennen glauben).

Karten im WN-Ticketshop sowie in der Gievenbecker Buchhandlung „Der Wunderkasten“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s