Könnte, hätte, wäre: Leider wieder was verpasst!

Samstagabend in der Literaturstadt Münster. Könnte ich mich teilen, hätte es zwei Orte gegeben, wo ich gestern Abend gerne gewesen wäre: Im Theater Münster zu „Dead or Alive“ und im Cinema zur abschließenden Preisverleihung im Rahmen der „Tage des Provinzfilms“.

„Dead or Alive“ hieß der Dichterwettstreit im Großen Haus, bei dem vier Schauspieler des Theaters in der Rolle verstorbener Wortkünstler auf der Bühne standen und gegen vier „aktuelle“ Poetry-Slammer antraten. Es galt, die Gunst des Publikums zu gewinnen, das schließlich den Sieger des Abends kürte. Wie es wohl ausgegangen ist?

Sehr gerne wüsste ich auch, wer den Drehbuchpreis im Rahmen der Tage des Provinzfilms gewonnen hat. Dazu findet sich sicher bald mehr unter http://www.cinema-muenster.de/menu/programm/filmreihen/tage-des-provinzfilms-2014.html.

Aber auch den Weg ins Cinema habe ich nicht angetreten, denn ich kann mich eben nicht teilen, und gestern Abend stand Kinderhüten auf dem Programm. Was ich dann eigentlich sehr genossen habe, denn es war ebenso gemütlich wie erholsam. Und die Erholung konnte ich gut gebrauchen, weil ich morgens schon um sechs Uhr aufgestanden war, um selbst Kulturprogramm anzubieten: In der Jugendbildungsstätte in Tecklenburg habe ich wieder einen Workshop in „Biografischem Schreiben“ gegeben – diesmal im Rahmen eines spannenden Biografieprojektes des Arbeitskreises Geschichte des Heimatvereins Lengerich: Geplant ist eine Buchveröffentlichung mit Lebensgeschichten Lengericher Frauen. Ein Projekt, wie ich es mir auch für Münster gut vorstellen kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s