Ardey-Verlag beschreibt Westfalen

Heute schaut die Literaturwelt nach Frankreich, dem Heimatland des neuen Nobelpreisträgers. Aber wir bleiben in Westfalen, wo 1951 der Ardey-Verlag gegründet wurde. Seither wurde der Verlag von Dortmund nach Münster verlegt, das Buchprogramm wurde eingestellt und wieder aufgelegt, die Eigentumsverhältnisse haben sich verändert, und der Gesellschaftszweck wurde neu definiert – aber eine Konstante zeichnet das Unternehmen aus: Seit seinem Gründungsjahr gibt der Ardey-Verlag den „Westfalenspiegel“ heraus.

Als „Kulturmagazin für Westfalen-Lippe“ erscheint der Westfalenspiegel alle zwei Monate und bietet mit Nachrichten, Reportagen und Interviews, mit Kulturtipps und Terminen ein buntes Bild der Kulturregion. Damit erfüllt das Magazin in besonderer Weise den Unternehmenszweck, „die Förderung der Kultur in Westfalen“ (nachzulesen auf http://www.ardey-verlag.de/). Auch das Buchprogramm konzentriert sich früher wie heute auf die Region, die als „historisch gewachsener Raum mit vielfältigen, ganz unterschiedlichen, aber dennoch zusammengehörenden Teilregionen“ verstanden wird.

Ein Klassiker für Literatur-Interessierte Westfalen ist das 1992 von Walter Gödden und Iris Nölle-Hornkamp vorgelgte „literarische Reisebuch“ mit dem Titel „Dichter – Stätten – Literatouren“, in dem westfälische Literatur mit der Region verknüpft wird: „Es geht vor allem um Erinnerungspunkte, an denen Literatur manifest geworden ist: Gedenksteine, Ehrengräber, Museen und Schlösser. Bei seinen Literat(o)uren wird der Leser auch auf Autoren treffen, deren Name zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist.“ (http://www.ardey-verlag.de/shop/kultur/dichter-staetten-literatouren).

Besucher der Frankfurter Buchmesse können sich in Halle 3.1 am Stand B122 über den Ardey-Verlag informieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s