25 Jahre Unrast Verlag

„An einem verregneten Frühlingstag im Jahre 1989 wurde die Idee geboren, dem rebellischen Milieu in der Bischofsmetropole Münster und darüber hinaus mit einem politisch radikalen Buchverlag zur Seite stehen zu wollen.“ So beginnt die Geschichte des Unrast-Verlags, der in diesem Jahr sein 25. Jubiläum feiert.

Wie den Internetseiten des Verlags weiter zu entnehmen ist, entstand der Verlag aus einem Verein mit „politisch-kultureller Stoßrichtung“, dem Unrast e.V. (https://www.unrast-verlag.de/selbstdarstellung). Die erste Veröffentlichung war der „Antifaschistische Taschenkalender 1990“, es folgte die „Reihe Feministische Wissenschaft“. Das politische Engagement des Verlages äußerte sich auch in der Gründung der „Assoziation Linker Verlage (ALiVe) im Jahr 1994.

Zur Jahrtausendwende umfasste das Programm nicht nur vom Verlag so genannte „anarchistische Klassiker“, sonder auch Texte zur Geschlechterpädagogik und belletristische Titel. Zehn Jahre später zerbrach das als Kollektiv arbeitende Verlegerteam, was fast das Ende des Verlags bedeutete. Inzwischen arbeitet der Unrast Verlag in neuer Besetzung weiter und ist seit 2012 auch auf der Leipziger Buchmesse vertreten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s