„Das nackte Leben“: Kunstvermittlung durch Schreiben

Morgen (8.11.) wird die erste große Wechselausstellung im Neubau des LWL-Landesmuseum für Kunst und Kultur am Domplatz eröffnet: „Das nackte Leben“. Begleitet wird die Ausstellung von einem umfassenden Programm aus Führungen und Workshops, zu denen auch ein Schreibkurs gehört.

„Körperbilder“ lautet der Titel einer Schreibwerkstatt für 14- bis 18-Jährige, die für Sonntag, den 18.01. von 14.30 – 17.30 Uhr geplant ist. Eine Anmeldung ist bis 12.01. erforderlich, der Teilnehmerbeitrag beträgt 9 €; 1 € wird zusätzlich für den Eintritt ins Museum berechnet.

Zum Ansatz der Schreibwerkstatt ist auf der Internetseite des Museums zu lesen: „Der menschliche Körper ist schon immer ein zentrales Thema in der Malerei. Ausgehend von Körperbildern in der Ausstellung erkunden wir die Darstellung von Körpern in der Sammlung und an anderen Orten in Münster (z. B. in Schaufenstern, auf Werbeflächen und in Skulpturen im öffentlichen Raum.) Mit Methoden des kreativen Schreibens nähern wir uns den unterschiedlichen Körperbildern an. Was empfinden wir als schön und warum? Wie wandelt sich die Darstellung des menschlichen Körpers und welche Rolle spielt unser eigenes Schönheitsideal dabei?“ (http://www.lwl.org/LWL/Kultur/museumkunstkultur/ausstellungen/das-nackte-leben/kunstvermittlung)

Schreiben im Museum: Ein Ansatz zur Kunstvermittlung, der immer beliebter wird. Ich wage aber zu behaupten, dass die Ausstellung auch für alle ein Erlebnis wird, die ohne Schreibwerkstatt auskommen müssen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s