Schicksalhafte Lesung im Dunkeln

Augen zu, Ohren auf: Die ganz besondere Atmosphäre einer Lesung in völliger Dunkelheit können junge Menschen ab 13 Jahren am 21. November in der Stadtbücherei am Alten Steinweg erleben – denn die Vorleserinnen sind blind.

Die 16jährige Annemarie Jöne und Maike Hövener, 24, lesen aus „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green. Der Eintritt von 3 Euro kommt dem Förderverein der Irisschule zu Gute, einer LWL-Schule mit dem Förderschwerpunkt Sehen. Beginn ist um 18 Uhr, die Karten sind im Vorverkauf in der Stadtbücherei zu erhalten.

Zum Inhalt der Lesung ist auf der Internetseite der Stadtbücherei zu lesen: „Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Fans des Buchs, aber auch alle anderen, können im stockfinsteren Klavierraum eine ganz besondere Lesung des tiefgründigen, emotionalen und zugleich frechen Jugendbuchs über Krankheit, Liebe und Tod erleben.“ (http://www.muenster.de/stadt/buecherei/veranstaltungen_kinder.html). Näheres zur Irisschule und dem Förderverein unter http://www.lwl.org/LWL/Jugend/Irisschule.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s