Kulturinvestitionsprogramm geplant

Vor drei Monaten trat Matthias Löb sein Amt als neuer LWL-Direktor an. Nun äußerte er sich in einem Interview mit den Westfälischen Nachrichten zu seinen Plänen für 2015: Er möchte ein Kulturinvestitionsprogramm von 160 Millionen Euro auf den Weg bringen.

17 Museen unterhält der LWL, darunter auch das Landesmuseum für Kunst und Kultur in Münster. Zur Eröffnung des Neubaus war großflächig mit dem Slogan „Offen“ geworben worden – und so wird jetzt wieder über die Eintrittspreise in die LWL-Museen diskutiert. Löb plädiert dafür, dass jedes Museum für Menschen unter 18 Jahren grundsätzlich „offen“ sein sollte, „um ihnen zu zeigen, wie viel Vergnügen Lernen bereiten kann“ (WN, 13.11.14). Freier Eintritt könne aber nicht nur Jugendliche locken, sondern auch Familien. Dabei erscheint es Löb auch denkbar, einen freien Tag in der Woche von Sponsoren finanzieren zu lassen.

Ich bin jedenfalls gespannt, ob und an welchen Stellen das „Kulturinvestitionsprogramm“ in Münster spürbar wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s