Glückwünsche an die Literaturstadt Heidelberg!

Gestern hat die UNESCO verkündet, welche Bewerberstädte neu in das UNESCO-Netzwerk der „Creative Cities“ aufgenommen werden. Dabei wurden auch vier neue Literaturstädte benannt: Prag, Granada, Dunedin (Neuseeland) – und als erste deutsche „City of Literature“: Heidelberg!!! Herzlichen Glückwunsch nach Süddeutschland!

Im November 2013 war ich dabei, als das „Literaturstadt-Team“ der Stadtgesellschaft Heidelbergs (und einigen Gästen) die Bewerbung als UNESCO-Literaturstadt vorgestellt hat. Online ist die erfolgreiche Bewerbung noch immer zu sehen unter http://cityofliterature.de/.

Was mich damals fasziniert hat, war die Aussage, dass schon die Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen dazu geführt hat, dass sich alle Akteure vernetzten und neu ins Gespräch kamen. Gemeinsam wurde die literarische Vergangenheit der Stadt aufgearbeitet, die literarische und kreativwirtschaftliche Gegenwart sichtbar gemacht – und ein „Wunschprofil“ für die Zukunft erarbeitet. Ein zentraler Teil dieses Wunschprofils war die größere Sichtbarkeit und Wertigkeit sowie die gezielte Weiterentwicklung der literarischen und kreativen Angebote in Heidelberg.

Nun hat die UNESCO die Heidelberger beim Wort genommen! Ich bin sehr gespannt, wie es der Stadt gelingen wird, die Versprechen der „Creative Cities“ einzulösen. Und ich wünsche mir, dass sich irgendwann auch in Münster alle Literaturschaffenden und -vermittelnden zusammenfinden und das Profil Münsters als Literaturstadt schärfen und neu zugänglich machen – nicht nur für die Münsteraner. Vielleicht können die Kriterien der UNESCO ja dabei helfen – und das Beispiel Heidelbergs.

Mehr über alle nunmehr elf Literaturstädte unter http://www.cityofliterature.com.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s