Lesungen über Deutschland und Demenz

Heute Abend um 19.30 Uhr locken in Münster gleich zwei interessante Lesungen: Die „Gesellschaft für deutsche Sprache“ lädt in den Festsaal des Schlosses, wo literarische Neuerscheinungen zu Familie, Politik und Mythologie vorgestellt werden. Zeitgleich liest Manne Spitzer unterm Sternenhimmel des LWL-Museums für Naturkunde aus Arno Geigers Roman „Der alte König in seinem Exil“.

In diesem viel gelobten Buch setzt sich Geiger mit der Demenz seines Vaters auseinander. Währenddessen bringt die Lesung im Schloss das Thema „Deutschland“ durch Neuerscheinungen der Frankfurter Buchmesse zu Gehör. Der Abend wird gestaltet von Barbara Höhfeld aus Frankfurt, Michael Wohlfarth aus Berlin und Barbara Fischer-Reitzer aus Köln.

„Die Qual der Wahl“ zwischen so interessanten Lesungen wünsche ich mir noch öfter in Münster – und zwar am liebsten an Tagen, an denen ich auch zu einer hingehen kann, weil ich keine Weihnachtsfeier habe!

Übrigens: Die „Gesellschaft für deutsche Sprache“ war erst kürzlich in den Medien, weil sie am 12. Dezember wieder die „Wörter des Jahres“ bekannt gegeben hat. Auf der Internetseite, http://www.gfds.de, ist zu lesen: „Das Wort des Jahres 2014 ist Lichtgrenze. Die weiteren Platzierten sind: 2. schwarze Null 3. Götzseidank 4. Russlandversteher 5. bahnsinnig 6. Willkommenskultur 7. Social Freezing 8. Terror-Tourismus 9. Freistoßspray 10. Generation Kopf unten.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s