Reimen unterm Tannenbaum

Alle Jahre wieder suchen die Westfälischen Nachrichten nach „Weihnachtspoeten“ in Münster und Umgebung: Gestern schrieb die Zeitung wieder ihren Wettbewerb aus, in dem es darum geht, „poetische Schlüsselbegriffe des Jahres“ in beliebiger Reihenfolge in einem Gedicht von maximal acht Zeilen zu verknüpfen. Diese Begriffe lauten dieses Jahr: Flut, Rathausmehrheit, sanieren und Fernbus.

Wer teilnehmen möchte, sende sein Werk mit der Betreffzeile „Gedichtwettbewerb“ bis Montag (29.12.) an die Redaktion – per Email an redaktion.ms@wn.de, als Fax an 0251.69 07 29 oder per Post, WN-Lokalredaktion Münster, „Gedichtwettbewerb“, Soester Straße 13, 48155 Münster. Unter den Einsendungen werden zehn Buchpreise verlost, und ausgewählte Werke werden in der Zeitung veröffentlicht.

Ich muss gestehen, dass ich die „Reim-dich-oder-ich-fress-dich“-Verse, die regelmäßig zu runden Jubiläen und gerne bei solchen Wettbewerben entstehen, eigentlich nicht besonders gut ertragen kann. Andererseits: Wenn alle satt und beschenkt unterm Weihnachtsbaum chillen, kann es ja ganz lustig sein, sich im Dichten zu versuchen, besonders, wenn man sich dabei noch den ein oder anderen Glühwein zu Gemüte führt. Und so wünsche ich dem Wettbewerb viele Einsendungen und allen Wortspielern viele Spaß – und viel Glück bei der Verlosung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s