Getagged: Bibliothek

Aktionen zum Bundesweiten „Vorlesetag“

Am Freitag (21. November) findet bundesweit der „Vorlesetag“ statt. Auch in Münster gibt’s vielerorts Interessantes für die Ohren, u.a. in Büchereien. Weiterlesen

Fazit für den September: Literatur allerorten!

Wo findet in Münster Literatur statt? Das war meine Leitfrage für den September. Die Antwort: An vielen Orten, die man direkt mit Literatur verbindet – und an noch ganz vielen mehr, die eher ungewöhnlich sind. Weiterlesen

Im Juni: Wortkünstler in Münster

Münsters Wortkünstler sind nicht nur unter den Literaten zu finden, sondern auch in vielen anderen Bereichen: Sie arbeiten zum Beispiel bei den Medien und in Verlagen, in Schulen, Bibliotheken und in den Hochschulen, in Agenturen und in Unternehmen, in Museen und in Theatern und als Selbständige. Wer gehört zu diesen „Wortkünstlern“, und wo findet man sie in Münster? Mit diesen Fragen möchte ich im Juni beschäftigen. Weiterlesen

Bibliotheken, ganz privat

Ich bin in meinem Leben schon oft umgezogen, und jedes Mal waren meine Bücher dabei ein großes Thema. Brauchst Du die denn wirklich alle, werde ich von den erschöpften Helfern gefragt, die Buch um Buch in Bananenkisten schichten und zum Wagen schleppen. Vielleicht nicht alle, antworte ich dann, und meist gelingt es mir, mich von ein oder zwei zu verabschieden. Die anderen müssen mit: Meine ganz private Bibliothek ist über Jahrzehnte gewachsen, sie spiegelt all meine Interessen, Träume und Entwicklungen. Wie vielen Münsteranern geht es genau so, frage ich mich jetzt. Wie umfangreich sind die privaten Bibliotheken der Münsteraner? Weiterlesen

Wussten Sie schon…

… dass in der Bibliothek der Musikhochschule neben 6000 Büchern, Tonträgern und Videokassetten auch etwa 17.300 Notenhefte lagern? Dass Deutschlands größte Spezialbibliothek zur vergleichenden Städtegeschichte an Münsters Königstraße liegt und sich dort neben 57.000 Büchern auch 20.000 Karten befinden? Dass die Zweigbibliothek Medizin eine der größten Medizinbibliotheken in NRW ist und beim Hochschulranking des „stern“ den ersten Platz belegte? Dass sich die Bibliothek der Germanisten mit 135.000 Medien und des Zentrums für Didaktik der Biologie (100.000 Medien) seit 2011 in früheren Schulturnhallen befinden? – Die Liste der Besonderheiten und Kuriositäten ließe sich angesichts der Fülle der Bibliotheken in Münster sicher noch lange fortsetzen. Weiterlesen

Gedächtnis der Stadt

Bibliotheken gibt es natürlich auch in den Archiven Münsters. So verfügt das Stadtarchiv über eine Präsenzbibliothek mit 20.000 Bänden. Das älteste Buch stammt aus dem Jahr 1514. Andere Schriftzeugnisse des Archives datieren sogar noch viel früher: Die älteste Urkunde ist von 1184! Damit wird das Stadtarchiv seinem Selbstverständnis gerecht, als „Gedächtnis der Stadt“ wichtige Originalunterlagen aus der Geschichte Münsters zu sammeln und zu erhalten. Weiterlesen

Literaturstadt Norwich

Meine UNESCO-Literaturstadt des Monats Februar: Norwich. Im Mai 2012 wurde Norwich als erste englische Stadt in das UNESCO-Netzwerk der Creative Cities aufgenommen. Die reiche literarische Tradition der Stadt zeigt sich auch in den Bibliotheken: Die Norfolk and Norwich Millenium Library trägt seit sechs Jahren den Titel der „am meisten besuchten öffentlichen Bibliothek Englands“. Ein weiteres Highlight ist die Bücherei der Kathedrale mit 20.000 Werken – das älteste stammt aus dem Jahr 1474. Weiterlesen

Katholische Öffentliche Büchereien

Vorgestern war in der Zeitung von einer Veranstaltung der Bücherei St. Michael in Gievenbeck zu lesen: Der Förderverein lud zu einer Mitgliederversammlung ein, gefolgt vom Auftritt einer Märchenerzählerin (WN, 10.02.). Das war der Anlass für mich, einmal zum Thema „Kirche und Büchereien“ zu recherchieren – angefangen mit den Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖB). Weiterlesen

Großes Erbe, modernes Haus

Die Anfänge der Diözesanbibliothek reichen weit zurück, nämlich auf die Bibliothek der Fraterherren, die seit 1401 ein Haus in Münster unterhielten. Im Dezember 2005 konnten die Sammlungen in das neue Gebäude am Überwasserkirchplatz ziehen, das vom Schweizer Architekten Max Dudler entworfen wurde.  Weiterlesen

Warten auf das Landesmuseum

Viel Aufmerksamkeit erregt in Münster momentan eine Bibliothek, die erst am 20. September eröffnet wird, nämlich die des Landesmuseums für Kunst und Kultur am Domplatz. Laut Zeitungsbericht ist sie bereits fertig gestellt und beherbergt etwa 130.000 Bücher, von denen das älteste mehr als 1000 Jahre alt ist. Um welches Buch es sich dabei handelt und welche Nutzungsbedingungen für diese Bibliothek gelten, war der Meldung nicht zu entnehmen. Aber die ersten Fotos der Räume machen auf jeden Fall Lust darauf, Näheres möglichst bald vor Ort herauszufinden.

Weiterlesen